BOBO STENSON (SOLOPIANO)

Donnerstag. 19. Oktober. 20 Uhr

Während seiner Karriere stand er mit Grössen des Jazz wie Charles Lloyd, Dexter Gordon oder Tomasz Stanko auf der Bühne. 2001 wurde der begnadete Pianist mit dem Prix Bobby Jaspar der französischen Académie de Jazz ausgezeichnet und erhielt den Titel “bester europäischer Musiker”. Mit seinen langjährigen Weggefährten Anders Jormin am Kontrabass sowie Jon Fält, ein atemberaubender und flackender Perkussionist, hat Stenson jüngst ein neues Album veröffentlicht. «Contra La Indecisiòn» wie der Titel des Albums heisst, wird von klassischen Einflüssen sowie der Interaktion dieser dreien geprägt. Sie erhielten für dieses Meisterwerk von der internationalen Musikgemeinschaft zurecht ausschliesslich positive Kritiken. Seine Offenheit, Flexibilität und Neugierde hat Stenson also wieder, wie so oft in seinem Leben, Recht gegeben.
Die lyrischen Klänge gekennzeichnet durch eine hohe Diversität von Harmonien lassen das Gefühl der Melancholie erwachen. Das Spiel zwischen subtil virtuosen Sequenzen und wärmenden Klangteppichen ergeben ein unverwechselbares Ganzes. Stenson spielt mit unterschiedlichen Wahrnehmungen, wodurch es ihm gelingt, mannigfaltige Stimmungen zu entwickeln.